Leistungen

Die Erkenntnis, dass ein akutes Krankheitsbild auch immer ein Verweis auf ein tiefer- oder weiter zurückliegendes Ereignis ist, veranlasste mich, ein Diagnoseverfahren zu entwickeln, das die Wurzeln einer Krankheit aufzeigen kann: Die „Medizinische Omneologie“ (lateinisch: Omnia = alles, und neo = neu). Dieses Verfahren steht für eine neue ganzheitliche Diagnostik und Therapie, erprobt in über zehnjähriger Praxis.

Zentraler Wegweiser ist immer die „Aussage“ des Patientenkörpers, der über die Pulsdiagnostik befragt wird. Dabei bedient sich die Medizinische Omneologie einer integrierenden Mischung aus traditionellen, schulmedizinischen und ergänzenden Methoden. Seit Januar 2011 wird dieses Verfahren Medizinern und anderen Therapeuten an der „Akademie für Medizinische Omneologie“ vermittelt.

 

Wie verläuft eine omneologische Behandlung?

Eine Erstbehandlung in meiner Praxis dauert ca. 60 Minuten. Zunächst frage ich nach Beschwerden und speziellen Behandlungswünschen. Bei dieser Anamnese berücksichtige ich den homöopatischen Aspekt und nehme alle Informationen, wie auch medizinische Vorbefunde und evtl. Krankenhausberichte, aufmerksam auf. Auch weitere diagnosesichernde technische Befunde können in der Praxis erhoben werden.

Danach untersuche ich den Körper auf energetische Schwächen und Stärken, um so ein erweitertes Bild zu erhalten. Dieses dauert nur wenige Minuten und ist sogar für Kinder angst- und schmerzfrei.

Im nächsten Schritt ermittle ich – unter anderem mit Hilfe der von mir speziell weiter entwickelten Pulsdiagnostik – das individuelle Therapiekonzept. Das bedeutet zunächst ganz einfach: Ich untersuche den Puls. So erhalte ich ein genaues Bild darüber, was erforderlich ist, damit Sie wieder gesund, vital und ausgeglichen werden.

Ein Teil unserer Leistungen wird von Ihren Kostenträgern in der Regel nicht übernommen. Bitte beachten Sie daher, dass bei gesetzlich versicherten Patienten jeweils private Zusatzleistungen anfallen. Gern informieren wir Sie hierüber.


Ganzheitliche Diagnostik


  • In meiner Praxis wende ich fast alle allgemeinmedizinisch-internistischen Diagnoseverfahren an. Zudem arbeite ich immer gleichzeitig
    mit chinesischen, tibetischen, homöopathischen, psychologischen und omneologischen Diagnostikverfahren. So erhalte ich ein umfassendes Bild
    Ihrer Erkrankung und deren Ursache. Dieses ursachenorientierte diagnostische Vorgehen liefert die Krankheitsursache und ermöglicht dann
    eine erfolgreiche und effektive Therapie. Mein Anspruch ist, die Kausa des krankheitserzeugenden Prozesses zu erkennen.

Allgemeinmedizinische, internistische Diagnostik & Therapie


  • Allgemeinmedizinische, internistische Diagnostik & Therapie
  • Ergometrie
  • EKG
  • Doppler-Sonographie
  • Laryngoskopie
  • Lungenfunktion
  • Proktoskopie
  • Ultraschall
  • Umfangreiches Labor inkl. wichtiger Schnelltests
  • Allergietestung (teils nur Privatleistung)
  • Schlafapnoediagnostik
  • Notfallmedizin (komplette Notfallausrüstung & AED (
  • (Gerät zur akuten Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)

Erweiterte Diagnostik


  • Chinesische und tibetische Pulsdiagnostik
  • Elektrische Phasen- und Impedanzmessung zur Auskunft über Organfunktionen
  • Umweltmedizinische Analytik

Homöopathie


  • Die klassische Homöopathie weiß, dass nicht allein der Körper erkrankt ist, sondern der ganze Mensch als Einheit. Der Patient erfährt auf allen Ebenen eine Steigerung des Wohlbefindens. Neben der körperlichen Beschwerden berücksichtigt deshalb die klassische Homöopathie ebenso die Lebensgewohnheiten, die Persönlichkeitseigenschaften wie auch die Sorgen, Ängste und Träume des Patienten. Hierbei können und müssen auch die absonderlichsten Befindlichkeiten berücksichtigt werden – scheuen Sie sich nicht, mir hiervon zu berichten. Weil genau hiermit die Homöopathie arbeitet. Im Laufe meiner langjährigen Praxis als Allgemeinmediziner fand ich heraus, dass dem menschlichen Körper sehr häufig eine homöopathische Therapie hilft. Die Praxis bevorratet mehrere tausend klassische Homöopathika in verschiedenen Potenzen. Eine Sonderform der Homöopathie ist die Herstellung
    von potenzierten körpereigenen Sekreten (z.B. Eigenblut). Außerdem engagiere ich mich im Finden neuer homöopatischer Arzneimittel. Seit Juli 2016 unterrichte ich als qualifizierter Ausbilder Facharztkollegen zum Erwerb der Zusatzbezeichnung „Homöopathie“.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)


  • Die Ursprünge der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) liegen über 2000 Jahre zurück. In der TCM wird der Mensch in seiner
    Gesamtheit aller energetischen Vorgänge betrachtet. Ist der Energiefluss im Gleichgewicht, kann das Qi (= aktive Energie) ungehindert
    fließen und der Mensch ist dauerhaft gesund. Durch die Energiebahnen (Meridiane) sind die Organe und weitere Körperteile miteinander
    verbunden. Fließt das Qi ungehindert und im natürlichen Rhythmus, ist der Mensch vital, gesund und fühlt sich ausgeglichen. Kommt das Qi
    ins Ungleichgewicht, wird er auf Dauer krank. Ziel der Therapie ist einerseits die krankhaften energetischen Entwicklungen im Organismus zu beseitigen und den wieder in Harmonie
    befindlichen Organismus in seinem Gleichgewichtszustand zu stabilisieren. Seit über 15 Jahren beschäftige ich mich mit der TCM in China und Europa, mit besonderen Schwerpunkt auf verschiedene Akupunkturformen. Ein
    weiterer besonderer Augenmerk liegt in der Zusammenstellung der für Sie hilfreichen Teerezepturen.

Akupunktur


  • Die Reizung von bestimmten Punkten ist wohl die älteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Feinste, kaum oder wenig
    schmerzhafte Einstiche mit Nadeln oder schmerzfreien Laserbehandlungen an genau festgelegten Punkten auf der Haut beseitigen Störungen oder
    lindern diese. Die Punkte liegen auf Leitlinien, die man als Meridiane bezeichnet. Nach altchinesischer Auffassung kreist hier die
    Lebensenergie mit ihren beiden Anteilen: Yin und Yang. Die Akupunktur hat besondere Erfolge im Bereich der Schmerzbehandlung.

Manuelle- und Chirotherapie


  • Nicht selten basiert ein Schmerz auf einem pseudo-radikulären Syndrom, welches die Ursache in einer Gelenkblockierung hat. Diese kann,
    nach Ausschluss einer Gewebsverletzung, mit Hilfe der manuellen Therapie wieder in den natürlichen Bewegungsverlauf gebracht werden. Diese
    Mobilisation ist in der Regel schmerzfrei.Die manuelle Therapie hat sich weiterentwickelt, bis hin zu den sanften Verfahren wie Flüssiges System nach Mechthild Rex-Najuch und
    Quantenheilung.

Neurologisches Integrationssystem (NIS)


  • Das Neurologische Integrationssystem (NIS) ist ein ganzheitliches Therapieverfahren zur manuellen Untersuchung und Behandlung von Regulationsstörungen im Körper. Die Regulationsebene ist dabei das Nervensystem.
    Entwickelt wurde es von dem neuseeländischen Neurologen Allan Philips D.O. Ausgehend von der Osteopathie verknüpfte er Wissen aus den verschiedenen Bereichen der Schulmedizin, Akupunktur, Neuropsychoimmunologie, Stressforschung und den Neurowissenschaften.
    NIS ist ein theragnostisches System: Das Konzept vereint Diagnostik und anschließend stattfindende Therapie in einem. Es gibt dem behandelnden Therapeuten die Möglichkeit, Fehlfunktionen des Patienten zu erfassen und über spezifische Reizsetzungen zu beseitigen. Die Selbstheilungskräfte des Menschen werden so individuell aktiviert. Die Diagnostik und Behandlung findet über das Nervensystem statt, da dieses unsere Körpersysteme wie Organe, Muskeln, Psyche, Emotionen und Hormone, etc. reguliert. Die grosse Kompetenz von NIS ist es, Kommunikation auf neurologischer Ebene wieder herzustellen, wo sie durch Trauma, Verletzung, Biochemie verschlechtert wurden. Es versorgt jede Zelle mit Informationen über Aufgaben, Funktion und Regeneration.


Ernährungsmedizin


  • “Lasst Nahrung Eure Medizin sein und Medizin Eure Nahrung sein” (Hippokrates). Kaum ein medizinisches Gebiet ist so durchsetzt von konträren Äußerungen wie die Ernährungsmedizin.
    Die eine Fraktion propagiert das Weglassen von Milch, tierischem Eiweiß (China Study) – andere namhafte Wissenschaftler beschwören den Verzicht von Getreide. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt hauptsächlich Milch und Getreide als Grundnahrungsmittel. Und der schnelle, pausenarme Lebensstil verlangt nach schnell verfügbarem Essen.

    Was stimmt nun? Woran soll man sich halten?
    Die Antwort liegt in Ihnen als Patient – was für den einen essentiell ist, kann für den anderen falsch sein. Deshalb ist die individuelle ernährungsmedizinische Betrachtung wichtig.
    Passende Ernährung ist nicht nur mehr Wohlgefühl, sondern auch zwingend die Lösung vieler medizinischer Probleme (Triglyceriderhöhung – da es hierfür keine Medikamente gibt; essentieller Bluthochdruck – da man hierfür keine Medikamente braucht; Übergewicht; Völlegefühl; Sodbrennen; Müdigkeit; etc.).
    Auch viele Autoimmunerkrankungen lassen sich nur unter Einbeziehung der Ernährungsoptimierung verbessern.
    Die meisten dieser Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen lassen sich im Labor messen und den Erfolg durch die Ernährungsumstellung neben dem Wohlgefühl belegen.
    Meine ernährungsmedizinische Ausbildung umfasst mehrere klassische Ernährungsprinzipien, Erfahrung aus 15 Jahren Praxis und weit über 1000 Ernährungspläne.

Psychosomatik


  • Über die universitäre psychosomatische Grundversorgung und Medikation hinausgehend, besteht die Möglichkeit, Ursachen auf emotionaler
    Ebene zu finden und Sie an geeignete Therapeuten weiter zu verweisen. Hierfür stehen erfahrene Psychologen, Kinesiologen, systemisch
    arbeitende Therapeuten und Coachs zur Verfügung.

Umweltmedizin


  • Die Behandlung von Umweltbelastungen ist ein besonderer Schwerpunkt in meiner Praxis. Die Erkenntnis, dass toxische Belastungen häufig
    den Boden für chronische Krankheiten darstellen, macht in solchen Fällen eine gezielte Ausleitung unumgänglich. Eine erfolgreiche
    Ausleitung muss unter Berücksichtigung der möglichen Organleistung und der Biochemie des Toxins im Körper erfolgen. Individuell optimierte
    Ausleitungen von exo- und endogenen (in Inneren und Äußeren erzeugten) Belastungen finden in meiner Praxis täglich mehrfach statt.

Kinderheilkunde


  • Kinder sind in meiner Praxis willkommen! Da meine Untersuchungsmethoden sanft und schmerzlos sind, kommen Kinder immer gerne und
    angstfrei in die Praxis. Das ist besonders für die kleinen Patienten erleichternd, die aufgrund von gesundheitlichen Problemen schon
    „unangenehme“ Vorerfahrungen machen mussten.Gerade Kinder profitieren in den ersten 10 Jahren enorm von einer wirklich ganzheitlichen Behandlung.Ich führe auch U2 – U9-Untersuchungen durch, sowie – auf Wunsch der Eltern – auch Impfungen.

Allergietestung


  • In meiner Arztpraxis steht die Möglichkeit einer umfangreichen Allergietestung zur Verfügung (teilweise nur Privatleistung). Sie
    umfasst umwelttoxische Substanzen, Umweltallergene, Zahnmaterialien, Pollen, Gräser, Stäube, Pilze, Milben, Lebensmittelallergene und
    Hausbaustoffe.

Spezielle Schmerzbehandlung


  • Schmerztherapie mit der SKENAR-Technologie (Selbst-Kontrollierte-Energie-Neuro-Adaptive-Regulation)Schmerz gehört zum Schutzsystem des Organismus. Über Regelmechanismen reagiert der Organismus auf Verletzungen und setzt Heilungsprozesse
    in Gang. Während durch Medikamente Schmerzen unterdrückt oder gedämpft werden, versucht die biologische Medizin, über Regelmechanismen den
    Schmerz und dessen Folgen physiologisch zu beeinflussen.Bei der SKENAR-Technologie handelt es sich um die Konfrontation des Organismus mit strombegrenzter Hochspannung im Hochfrequenzbereich,
    wodurch Resonanzphänomene zu bestehender Gewebespannung ausgelöst werden. Durch die ständige Varianz der Impulse und aufgrund der
    individuell gewählten Wechselfolgen der Behandlungsalgorithmen kommt es während der Behandlungszeit zu regulativen Veränderungen und
    sofortigen Funktionsverbesserungen des muskuloskettalen Systems. Die Intensität des Impulses ist individuell einstellbar. Der Impuls wird
    als schwaches Kribbeln, stärkeres Nadelpieken oder als grenzwertig schmerzhafte Wahrnehmung erlebt. Dabei verblüfft der häufig beobachtete
    rasche Eintritt der Besserung oder Ausheilung. Die SKENAR-Technologie wird vorwiegend bei folgenden Beschwerden eingesetzt: Allgemeine
    Schmerzsymptome, Funktionsstörungen und traumatische Verletzungen.

Kommentare sind geschlossen.